Jake Isaac


Frisch von der grünen Insel, gibt es für alle Mumford-and-Sons-Folkaholics was feines auf die Ohren, denn Jake Isaac steht in den Startlöchern, um auch hierzulande reihenweise Musikliebhaber zu verzaubern. Die Bühne des Leopalloza und Glastonbury Festivals bespielte er bereits und auch Joan As Police Woman erkannte seine Qualitäten, so

Fink - Looking Too Closely


Hard Believer “is shot through with rawness and controlled aggression; an album replete with calm beginnings seguing into powerfully hypnotic loops and climactic finales”. Es ist 8:00 Uhr morgens, man hat den Club erst kürzlich verlassen, die Sonne ist bereits aufgegangen und taucht die Stadt - die kollektiv auf dem Heimweg zu

Reptar


"I first tried to name the band Invisible Boyfriend. And everybody goes, ‘that is the stupidest name I have ever heard in my life." So why Reptar? "It is the second stupidest band name we have ever heard." So viel zur Art und Weise, wie die Jungs aus Athens in Georgia an ihren Bandnamen gekommen sind. Was die Jungs mit ihrer Musik

Blaudzun / Promises Of No Man's Land


Irgendwo zwischen Arcade Fire und Get Well Soon pendelnd hat der niederländische Folk-Sänger bereits drei Alben veröffentlicht. Was in seiner Heimat die Menschen zu Jubelstürmen veranlasst, scheint hierzulande noch nicht so wirklich zu zünden. Macht nichts, denn wir finden: Reinhören solltet ihr trotzdem mal. Official / Facebook /

Interview

Alt-J auf Freshmilk.TV // Interview + Plugged Session

Posted on by Natalie in Eject, Interview | Leave a comment
Alt-J im Astra Kulturhaus Berlin (Foto via Freshmilk TV)

Alt-J im Astra Kulturhaus Berlin (Foto via Freshmilk TV)

Wer Alt-J Ende Februar auf ihrer Tour durch Deutschland verpasst hat, kann sich dank Freshmilk.TV zumindest einen kleinen Eindruck über ihre Live Performance Qualitäten verschaffen. Schaut euch an, wie die Band ihren Song ‘Something Good’ im Astra Kulturhaus in Berlin zum Besten gibt. Das Konzert war bereits viele Monate im Voraus komplett ausverkauft! Read more

Cathal Cully von Girls Names im Interview

Posted on by Natalie in Interview | Leave a comment

Girls Names 'The New Life' ab 18. Februar erhältlich Seit ihrem Debüt in 2010 ist viel passiert bei Girls Names und genauso viel, wenn nicht sogar mehr, wird die Belfaster dieses Jahr erwarten.

Laut eigenen Angaben von Frontmann Cathal war ihr Album ‘Dead To Me’ für ihn bereits tot, als es zum ersten Mal erschien. Ab 18. Februar steht das neue Leben in den Plattenregalen! Ihr zweites Album ‘The New Life’ erscheint bei Tough Love Records.

Für Lowtape stand Cathal Rede und Antwort bezüglich des neuen Albums, der neuen Bandformation und der bevorstehenden Tour. Read more

Im Interview: Beach Skulls

Posted on by Natalie in Downloads, Eject, Interview | Leave a comment

Foto: Charlotte Patmore

Nicht nur der Name erinnert an die Beach Boys, auch musikalisch gibt es durchaus Parallelen zu den Gründervätern des Surf Rock. Nur steht bei den Jungs aus Liverpool eher eine entspanntere Variante auf dem Programm – etwas, das mir in der Art bisher noch nicht zu Ohren gekommen ist – Lounge Surf. Extrem coole und entspannte Surf Vibes, die uns den grauen Alltag vergessen lassen! Read more

Im Interview: Mary Ocher

Posted on by Natalie in Interview, Verlosung | Leave a comment
Foto von Guido Woller

Foto von Guido Woller

Wenn man eine Zeit lang in Berlin wohnt wird man irgendwann einmal über Mary Ocher stolpern. Vielleicht bei einem ihrer Konzertauftritte oder DJ Sets, oder sei es, dass sie dir auf der Straße auffällt, weil sie mit ihrem Outfit einfach aus der Masse heraussticht. Als ich sie Anfang des Jahres zum ersten Mal kennenlernte hatte sie grüne Haare. Ich fand das abgedreht, aber auch interessant. Es stellte sich heraus, dass sie nicht nur Talent hat, sich außerordentlich zu kleiden, sondern auch eine Begabung dafür hat, Musik zu schreiben, die man in keine Schublade stecken kann. Zudem ist ihre Art zu singen wirklich besonders. Mir ist ehrlich gesagt noch nie etwas vergleichbares zu Ohren gekommen. Mary, die in Moskau geboren wurde und in Tel Aviv aufwuchs, kam 2008 mit ihrer damaligen Band Mary And The Baby Cheeses nach Berlin. Mittlerweile ist sie solo unterwegs und hat dieses Jahr mit War Songs ihr Albumdebüt abgeliefert.

Read more

Im Interview: Ben Galliers

Posted on by Seppowitz in Interview | Leave a comment

Aufmerksame Leser werden beim Namen Ben Galliers kurz gestuzt und sich (selbstverständlich) ganz schnell erinnert haben: songs from a room! Dort haben wir die sympathischen Hamburger Jungs das erste mal live gesehen und schriftlich um ein Interview gebeten. Was uns das Kollektiv zu erzählen hat, findet ihr anbei.

Read more

Interview. Clara Engel erzählt uns ueber Ihre Musik.

Posted on by Djangoboogie in Interview | Leave a comment

Uns erreichte eine E-Mail aus Kanada. Genauer gesagt, von Clara Engel. Darin befand sich Musikmaterial, sowie Links und ein paar Zeilen Infotext. ”Nun gut”- dachte ich und lauschte diesem Experimental / Blues / Post Punk aus Montreal. Ihr wollt bestimmt auch, also hier. Schon neun Alben und alle käuflich erwerblich, dacht ich mir: “ist das vielleicht nur Werbung?”. Nachgegangen, mit einer Mail an Clara. Es kam sofort eine Antwort, dass wir sie interviewen dürfen. Um ein wenig näher am Künstler zu sein und ein bisschen mehr zu erfahren, wie ihre Musik funktioniert und was man dabei denkt, könnt ihr beim weiterklicken lesen. Read more