Neuer Schwung fuer Aretha: Saint Pepsi / Mr. Wonderful


Ich muss euch vorwarnen, wer diesen Song gleich anklickt wird dazu verleitet ihn in der Dauerschleife zu hören, denn er macht süchtig. Ryan DeRobertis aka SAINT PEPSI hat sich nach seinem Remix Erfolg von "Call Me Maybe" nun in eine neue Liga gewagt. Keine geringere als Soul Queen Aretha Franklin durfte Patin für seinen neuen Hit "Mr.

Dem einen Freud, des anderen Leid: The Hairs / Drool


Ach ja, Beziehungen. Sie können wundervoll sein, solange sie funktionieren. Aber was, wenn man am Ende mit der Geduld ist und die Schnauze von seinem Gegenüber ordentlich voll hat? Dann hilft wohl nur eine Trennung, welche allerdings nicht immer beidseitig auf Akzeptanz stößt. Auch The Hairs, die sich liebevoll als "Woody Allen meets Syd

Deliver us from evil. But how? Relax, says Holy Wave.


Sobald beim Austin Psych Fest - was mittlerweile nicht nur ein Festival ist, sondern auch ein Plattenlabel - neue Bands, Songs oder Alben vorgestellt werden, kann ich mit Gewissheit davon ausgehen, dass da wieder ziemlich heißer Scheiß in den Startlöchern steht. Nachdem mir die texanische Band Holy Wave bisher noch überhaupt kein Begriff

Skurrile Glitzerparty: Shannon and the Clams


Ein Gorilla, der mit Hähnchenkeulen Schlagzeug spielt, Fratzen auf Skateboards, Sänger im Glitzerwahn - Ian, Shannon und Cody von Shannon and the Clams wissen definitiv wie man Aufmerksamkeit erregt, und vor allem wie man skurrile Parties schmeißt! Ihre Debut LP "Dreams in the Rathouse" erschien dieses Jahr bei Hardly Art und man kann

Eject > Kleerup ft. Lykke Li

Posted on by Seppowitz in Eject | Leave a comment

photo by thisisjanewayne.comWas passiert, wenn man minimalistisch anmutende Elektrosounds mit Streichern und der Stimme von Lykke Li kombiniert? Es entsteht ein leises Klangfeuerwerk, an dem man vorbeilaufen könnte, ohne es zu bemerken. Richtet man seinen Blick jedoch noch rechtzeitig gen Himmel, bekommt man eine Farbenpracht geboten, die sich in keiner Sekunde aufdrängt, einen aber nie wieder los lässt.

Read more

Share Button

Flashguns – Passions Of A Different Kind

Posted on by Seppowitz in Eject | Leave a comment

Es gibt viele Bands, von denen hört man zufällig einen Song – oder bekommt diesen zugetragen – und danach verschwinden sie in der Versenkung, um sich nie wieder daraus zu erheben. So etwas ist auch in Zeiten eines musikalischen Überangebots äußerst schade und daher ist es umso erfreulicher, dass dieser Kelch an den Flashguns vorüber gegangen ist. Am 09. Juni stellten wir sie erstmalig vor, wir konnten sie seitdem auch schon live im Lido betrachten (was weiß Gott nicht ihr einziges Konzert seitdem gewesen ist) und halten den Hummings sei Dank auch das aktuelle Album Passions Of A Different Kind in den Händen. Read more

Share Button

Musikkanal: Russian love

Posted on by Natalie in Musikkanal | 1 Comment

Vor kurzem stattete ich der russischen Hauptstadt einen Besuch ab und war ziemlich erstaunt was Moskau musikalisch zu bieten hat. Insbesondere fand ich es echt interessant, dass manche Konzerte erst ab Mitternacht los gehen und nicht wie bei uns schon längst vorbei sind. Ab 0 Uhr wird die Stadt erst so richtig wach und dann wird die ganze Nacht lang gerockt. Russland brachte im Allgemeinen bisher schon einige gute Bands hervor und nein, damit meine ich nicht t.A.T.u., sondern so grandiose Musiker wie Motorama.

Read more

Share Button

Play > DZ Deathrays

Posted on by Seppowitz in Downloads | Leave a comment

Ja, man kennt schon eine handvoll Bands, die lediglich aus zwei Mitgliedern bestehen. Legendär natürlich die White Stripes, aber die gibt es nun mal nicht mehr (Gott hab sie selig!). Nicht zu verachten sicherlich die Blood Red Shoes. Aber bei den zwei Jungs aus Australien, die von DZ Deathrays, bei denen gibts ordentlich auf die Zwölfe, die machen Spaß und die lassen es zufälligerweise am Montag (10.10.2011) in Hamburg und einen Tag später auch hier in Berlin krachen! Read more

Share Button

Eject > Fairewell

Posted on by Seppowitz in Eject | Leave a comment

Operation Schaf könnte die Zusammenfassung dieses Videos lauten, in dem ein paar junge Burschen ein Schaf finden, sich mit diesem anfreunden, es offenbar auf große Reise mitnehmen möchten und mit ihm entweder Abenteuer erleben, oder es unachtsam töten. Was von beidem wirklich passiert, müsst ihr euch dann schon selbst anschauen. Begleitet werdet ihr jedenfalls von Fairewell und seinem träumerisch hinreißenden und vielleicht sogar shoegazigen Song Born Under A Bad Sign, der wie gemacht ist für so ne Schafsreise.
Read more

Share Button

Seppowitz – Neben der Spur (Part III)

Posted on by Seppowitz in Eject | 2 Comments

Die letzte Woche machte musikalisch meinem Kolumnennamen Neben der Spur alle Ehre, denn sie war geprägt von einer Musikrichtung, die auf diesem Blog und unter meiner Feder eigentlich so nicht stattfinden dürfte (oh ja, ich bin unter die reißerischen Berichterstatter gegangen!). Meine Jugend war erfüllt davon und damals fühlte ich mich dabei so gottverdammt cool, dass ich mich heutzutage ernsthaft frage, wie aus mir noch so ein ordentlicher und ansehnlicher Kerl werden konnte. Macht euch bereit, denn die nächsten drei Songs könnten vielleicht auch ein Ausflug in eure Vergangenheit sein! Read more

Share Button
« Zurück  1 2 ... 27 28 29 30 31 ... 52 53   Weiter »