Jake Isaac


Frisch von der grünen Insel, gibt es für alle Mumford-and-Sons-Folkaholics was feines auf die Ohren, denn Jake Isaac steht in den Startlöchern, um auch hierzulande reihenweise Musikliebhaber zu verzaubern. Die Bühne des Leopalloza und Glastonbury Festivals bespielte er bereits und auch Joan As Police Woman erkannte seine Qualitäten, so

Fink - Looking Too Closely


Hard Believer “is shot through with rawness and controlled aggression; an album replete with calm beginnings seguing into powerfully hypnotic loops and climactic finales”. Es ist 8:00 Uhr morgens, man hat den Club erst kürzlich verlassen, die Sonne ist bereits aufgegangen und taucht die Stadt - die kollektiv auf dem Heimweg zu

Reptar


"I first tried to name the band Invisible Boyfriend. And everybody goes, ‘that is the stupidest name I have ever heard in my life." So why Reptar? "It is the second stupidest band name we have ever heard." So viel zur Art und Weise, wie die Jungs aus Athens in Georgia an ihren Bandnamen gekommen sind. Was die Jungs mit ihrer Musik

Blaudzun / Promises Of No Man's Land


Irgendwo zwischen Arcade Fire und Get Well Soon pendelnd hat der niederländische Folk-Sänger bereits drei Alben veröffentlicht. Was in seiner Heimat die Menschen zu Jubelstürmen veranlasst, scheint hierzulande noch nicht so wirklich zu zünden. Macht nichts, denn wir finden: Reinhören solltet ihr trotzdem mal. Official / Facebook /

Es ist still geworden.

Posted on by Natalie in Allgemein | Leave a comment

icke

Nachdem in letzter Zeit nur noch wenig auf Lowtape gepostet wurde, wollte ich ein kleines Update zur derzeitigen Lage geben. Ja, es ist still um den Blog geworden, aber ich bin immer noch da! Ich kann dieses Baby nicht einfach so aufgeben, auch wenn sich meine freie Zeit leider zukünftig nicht vermehrt.

Vor guten zwei Jahren begannen wir voller Elan zu dritt – in Huldigung grandioser Künstler, die in unseren Augen einfach zu wenig Aufmerksamkeit genossen, wir wuchsen zu vieren heran und am Ende blieb nur noch ich. Jeder muss seinen Weg gehen und sich, wenn auch schmerzlich, von wichtigen Dingen trennen. Ich möchte hier aber nicht einfach so ‘nen Polnischen machen, denn dafür ist meine Liebe zur Musik zu groß. Wen soll ich denn sonst mit meinen Entdeckungen belästigen?

Man wird mich künftig verstärkt bei Iamnosuperman finden, den ich quasi als weibliches Pendant unterstützen werde. Lowtape wird aber trotzdem nicht verkümmern und ich werde versuchen euch mit ein paar Lo-fi, Krautrock, Garage, Psych, Post Punk, Kennt-kein-Mensch-Bands aus aller Herren Länder zu versorgen. Ab und an ist sicherlich auch mal was poppiges dabei. Wir werden sehen.

In diesem Sinne, man liest sich,
Natalie x

Share Button

Eine Woche Barcelona. Eine Woche Primavera Sound.

Posted on by Natalie in Allgemein | Leave a comment

Primavera Sound 2013

Nachdem Janos von IamNoSuperman den Anfang gemacht hat und sein erstes Mal beschrieb, ziehe ich jetzt mit meinen PRIMAVERA SOUND 2013 Eindrücken und ein paar analogen Impressionen (ihr wisst schon.. Film und so) nach.

Bereits Ende Januar war die Vorfreude groß. Die ersten Bestätigungen fürs diesjährige Primavera flatterten rein und es war klar: Da muss man hin! Ein Highlight folgte dem anderen: My Bloody Valentine, The Jesus and Mary Chain, Nick Cave and The Bad Seeds, Blur, Wu-Tang Clan. Ist ja nicht so, dass man oft die Chance erhält, so viele Künstler auf einmal zu sehen, die alle ihren Teil zur Musikgeschichte der letzten Jahrzehnte beitrugen.

Die Monate bis zum Festival vergingen rasant und von der geplanten Reisegruppe blieben letztendlich nur Janos und ich übrig. Jungfräulich und voller Elan flogen wir nun also für eine Woche nach Barcelona. Als vorbildliche deutsche Touristen wollten wir natürlich auch nichts von der Stadt verpassen und feilten demzufolge an einem ambitionierten Wochenplan. Read more

Share Button

10 x 2 Karten fuer die Musikmesse Frankfurt

Posted on by Natalie in Allgemein, Verlosung | Leave a comment
Foto via Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Jochen Günther

(c) Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Jochen Günther

In knapp einem Monat verwandelt sich Frankfurt am Main auf ein Neues vier Tage lang in ein Mekka für Musikliebhaber auf der ganzen Welt. Vom 10. bis 13. April findet die alljährliche Musikmesse statt! Mit fast 69.000 Besuchern und bis zu 1.500 Ausstellern zeigte die Messe bereits im Vorjahr, dass sie ihrem Ruf als internationale Leitmesse für Musik alle Ehre macht. Hier wird wirklich alles geboten, was man an Instrumenten zum Musizieren benötigt. Zudem finden regelmäßig Workshops, Konzerte, Demonstrationen und Diskussionen statt. Read more

Share Button

Alt-J auf Freshmilk.TV // Interview + Plugged Session

Posted on by Natalie in Eject, Interview | Leave a comment
Alt-J im Astra Kulturhaus Berlin (Foto via Freshmilk TV)

Alt-J im Astra Kulturhaus Berlin (Foto via Freshmilk TV)

Wer Alt-J Ende Februar auf ihrer Tour durch Deutschland verpasst hat, kann sich dank Freshmilk.TV zumindest einen kleinen Eindruck über ihre Live Performance Qualitäten verschaffen. Schaut euch an, wie die Band ihren Song ‘Something Good’ im Astra Kulturhaus in Berlin zum Besten gibt. Das Konzert war bereits viele Monate im Voraus komplett ausverkauft! Read more

Share Button

Atoms For Peace / Ingenue

Posted on by Natalie in Eject | Leave a comment

atomsforpeace Thom Yorke hat es schon wieder getan. Erneut schwingt er das Tanzbein auf lässige Art und Weise. Jedoch nicht für einen neuen Radiohead Clip, sondern für sein aktuelles Projekt Atoms for Peace, welches derzeit in aller Munde ist. Mit von der Partie sind dabei Radiohead Produzent und guter Freund Nigel Goodrich, Flea von den Red Hot Chili Peppers, Joey Waronker und Mauro Refosco. Die Regie zu ‘Ingenue’ führte Garth Jennings, der Thom auch schon bei Lotus Flower zum Tanzen brachte. Read more

Share Button

Beliefs / Lilly

Posted on by Natalie in Eject | Leave a comment
Foto von Devon Little

Foto von Devon Little

2010 treffen sich Josh, Jesse und Pat auf einer Party in Toronto. Ihnen wird schnell klar, dass sie alle eine gemeinsame Vorliebe für Musiker wie The Jesus and Marychain, Slowdive und My Bloody Valentine teilen. Es benötigte eine schicksalhafte Nacht und Beliefs war geboren! Da kam es natürlich wie gelegen, dass Josh gerade sein eigenes Aufnahmestudio baute.
Man zähle eins und eins zusammen und erahne das musikalische Endprodukt dieses Zusammentreffens: melodisch, melancholischer, sphärischer Shoegaze. Read more

Share Button