Neuer Schwung fuer Aretha: Saint Pepsi / Mr. Wonderful


Ich muss euch vorwarnen, wer diesen Song gleich anklickt wird dazu verleitet ihn in der Dauerschleife zu hören, denn er macht süchtig. Ryan DeRobertis aka SAINT PEPSI hat sich nach seinem Remix Erfolg von "Call Me Maybe" nun in eine neue Liga gewagt. Keine geringere als Soul Queen Aretha Franklin durfte Patin für seinen neuen Hit "Mr.

Dem einen Freud, des anderen Leid: The Hairs / Drool


Ach ja, Beziehungen. Sie können wundervoll sein, solange sie funktionieren. Aber was, wenn man am Ende mit der Geduld ist und die Schnauze von seinem Gegenüber ordentlich voll hat? Dann hilft wohl nur eine Trennung, welche allerdings nicht immer beidseitig auf Akzeptanz stößt. Auch The Hairs, die sich liebevoll als "Woody Allen meets Syd

Deliver us from evil. But how? Relax, says Holy Wave.


Sobald beim Austin Psych Fest - was mittlerweile nicht nur ein Festival ist, sondern auch ein Plattenlabel - neue Bands, Songs oder Alben vorgestellt werden, kann ich mit Gewissheit davon ausgehen, dass da wieder ziemlich heißer Scheiß in den Startlöchern steht. Nachdem mir die texanische Band Holy Wave bisher noch überhaupt kein Begriff

Skurrile Glitzerparty: Shannon and the Clams


Ein Gorilla, der mit Hähnchenkeulen Schlagzeug spielt, Fratzen auf Skateboards, Sänger im Glitzerwahn - Ian, Shannon und Cody von Shannon and the Clams wissen definitiv wie man Aufmerksamkeit erregt, und vor allem wie man skurrile Parties schmeißt! Ihre Debut LP "Dreams in the Rathouse" erschien dieses Jahr bei Hardly Art und man kann

Neuer Schwung fuer Aretha: Saint Pepsi / Mr. Wonderful

Posted on by Natalie in Eject | Leave a comment

Lowtape_SaintPepsi_Mr.Wonderful_630

Ich muss euch vorwarnen, wer diesen Song gleich anklickt wird dazu verleitet ihn in der Dauerschleife zu hören, denn er macht süchtig. Ryan DeRobertis aka SAINT PEPSI hat sich nach seinem Remix Erfolg von “Call Me Maybe” nun in eine neue Liga gewagt. Keine geringere als Soul Queen Aretha Franklin durfte Patin für seinen neuen Hit “Mr. Wonderful” stehen, der im Februar auf dem Album “Gin City” erscheint.

Share Button

Dem einen Freud, des anderen Leid: The Hairs / Drool

Posted on by Natalie in Eject | Leave a comment

Lowtape_TheHairs_630

Ach ja, Beziehungen. Sie können wundervoll sein, solange sie funktionieren. Aber was, wenn man am Ende mit der Geduld ist und die Schnauze von seinem Gegenüber ordentlich voll hat? Dann hilft wohl nur eine Trennung, welche allerdings nicht immer beidseitig auf Akzeptanz stößt. Auch The Hairs, die sich liebevoll als “Woody Allen meets Syd Barrett” beschreiben, dürften eine solche Erfahrung bereits in ihrem Leben durchgemacht haben oder zumindest erahnen, wie schmerzlich es sein kann. Aus dem Grund ist vielleicht auch ihr Video mit dem Titel “Drool” diesem Thema gewidmet. Wer in dem Clip wohl Woody ist und wer Syd? Zu finden ist der Song auf ihrer Mini-EP “Call me Mista”. Regie führte Adam Keleman.

Share Button

Deliver us from evil. But how? Relax, says Holy Wave.

Posted on by Natalie in Eject | Leave a comment

Lowtape_HolyWave_630

Sobald beim Austin Psych Fest – was mittlerweile nicht nur ein Festival ist, sondern auch ein Plattenlabel – neue Bands, Songs oder Alben vorgestellt werden, kann ich mit Gewissheit davon ausgehen, dass da wieder ziemlich heißer Scheiß in den Startlöchern steht. Nachdem mir die texanische Band Holy Wave bisher noch überhaupt kein Begriff war, kann ich derzeit nicht abwarten bis ihr neues Album “Relax” auf den Markt kommt (geplanter Release: Januar 2014). Grund ist ein ganz bestimmer Song namens “Star Stamp”, den die Band kürzlich veröffentlichte und der mich einfach nicht mehr zufrieden lässt. Unbeschwerter Surf Sound, der an Bands wie Allah-Las erinnert, jedoch mit stärkeren Psych Einflüssen und einprägsamen Orgelklängen. Diesem Sound kann man sich nicht entziehen!

Share Button

Skurrile Glitzerparty: Shannon and the Clams

Posted on by Natalie in Eject | Leave a comment

Lowtape_ShannonandtheClams_630-2

Ein Gorilla, der mit Hähnchenkeulen Schlagzeug spielt, Fratzen auf Skateboards, Sänger im Glitzerwahn – Ian, Shannon und Cody von Shannon and the Clams wissen definitiv wie man Aufmerksamkeit erregt, und vor allem wie man skurrile Parties schmeißt!

Ihre Debut LP “Dreams in the Rathouse” erschien dieses Jahr bei Hardly Art und man kann es nicht schöner beschreiben als das Label selbst: “From pop ballads to doo woppers, bomp stompers and punk rippers, country clippers and some psych-o trippers, it’s all R’n'R and it’s all right there in the Clams’ hooded velvet trick bag.” Für Fans der Sixties Ära ist dieses Album jedenfalls sehr zu empfehlen, auch wenn die Kalifornier mit der ersten Videoauskopplung “Rathouse” zugleich ihrer verrücktesten Seite alle Ehren machen und somit vielleicht den ein oder anderen etwas abschrecken.

Share Button

Crystal Antlers legen erst mal eine Pizza auf

Posted on by Natalie in Eject | Leave a comment

Lowtape_Crystal-Antlers_Licorice-Pizza_630-2

Ob Lakritz Pizza oder eine Pizzascheibe auf dem heimischen Schallplattenspieler, die Kalifornier und Prog-Rocker Crystal Antlers haben die italienische Spezialität anscheinend ganz gern. Sonst würden sie wohl keinen Song namens “Licorice Pizza” darüber schreiben und das entsprechende Video zur Veröffentlichung ihrer LP “Nothing Is Real” an den Start schicken.

Share Button

Im Knast mit Hanni El Khatib

Posted on by Natalie in Eject | Leave a comment

hannielkhatib_penny_lowtape

Das Hanni El Khatib gerne provoziert, wissen wir spätestens seit seinem unzensierten Video zu “Family”, in dem vor allem viele nackte weibliche Rundungen eine Rolle spielten. Für den Song “Penny”, der als Single am 23. August erscheint, ging es ab in den Knast. Dort bezirzte der US-Rocker mit liebevollen Klänge die Häftlinge und animierte sie zu leidenschaftlichen Gesangseinlagen. Ein fantastisches Video, bei dem man definitiv nicht an einem Lacher vorbei kommt. Regie führte Simon Cahn.

Der Song ist ein weiterer Vorbote seines am 30. August erscheinenden zweiten Albums “Head In The Dirt”. Es die wohl poppigste Nummer auf dem ganzen Album, welches überwiegend aus krachendem Garage Rock mit 50ies & 60ies Einflüssen besteht.

Share Button
1 2 3 4 5 ... 52 53   Weiter »